School Nurses

School Nurses leisten einen wichtigen Beitrag in Schulen. Sie leisten Erste Hilfe aber Sie integrieren auch behinderte Schülerinnen und Schüler. Durch ihre Aufgabe wird die Gesundheitskompetenz gestärkt. Dieses Modell gibt es seit 2017 an 27 Brandenburger Schulen. Diese versorgen Schüler in Notfällen, helfen bei akuten Erkrankungen, helfen bei pflegerischen Aufgaben von chronisch kranken Kindern. Dazu beraten Sie Kinder und Eltern zu Gesundheitsthemen.

Ebenso gestalten School Nurses den Unterricht zu verschiedenen Themen rund um das gesundheitliche Wohl der Kinder mit. In Deutschland ist der Projektträger der Aktion die AWO Bezirksverband Potsdam e. V., aber auch das Landesministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz, die AOK Nordost und die Unfallkasse Brandenburg unterstützen das gesamte System.

Bei den School Nurses handelt es sich um examinierte Gesundheits- und Krankenpflegekräfte beziehungsweise Kinderkrankenpflegekräfte. Zudem ist ein spezielles Curriculum notwendig, um diesen Beruf auszuüben. Überprüft wird das System durch Evaluationen, bis jetzt sind es durchweg positive Ergebnisse. Durch das Projekt soll das Thema Gesundheit mehr Präsenz erreichen, laut den Umfragen der vergangenen Jahre ist dies auch durchweg positiv angenommen worden. Zudem wurde positiv angenommen, dass das Lehrpersonal dadurch insbesondere in gesundheitlichen Themen entlastet worden ist. Speziell in der Corona-Pandemie unterstützten die School Nurses die Umsetzung eines Hygienekonzepts. Je häufiger eine Schulgesundheitsfachkraft zur Verfügung steht, umso wirksamer werde ihre Tätigkeit eingeschätzt. Nach erfolgreicher Evaluation am Ende des Jahres, sollen diese Kräfte an den jeweiligen Test – Schulen übernommen werden.


Quelle: Medi-Karriere

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen