top of page

Trauerarbeit bei Angehörigen ist elementarer Bestandteil ganzheitlicher Betreuung

Aktualisiert: 16. Nov. 2023

Die Trauerarbeit bei Angehörigen im Hospiz ist ein wichtiger Teil des ganzheitlichen Betreuungsansatzes. Wenn ein geliebter Mensch im Hospiz verstirbt, durchlaufen die Angehörigen oft einen Prozess der Trauer und des Verlusts. Das Tabu der Trauer muss durch Pflege- und Betreuungskräfte gebrochen und darüber gesprochen werden. Wir zeigen Ihnen einige Aspekte der Trauerarbeit, die Pflegende beachten sollten.


Unterstützung und Begleitung durch Fachkräfte

Hospize bieten in der Regel eine umfassende Betreuung und Unterstützung für die Angehörigen während des gesamten Hospizaufenthalts und darüber hinaus. Dies kann emotionale Unterstützung, Beratung und Begleitung durch erfahrene Fachkräfte wie SozialarbeiterInnen, SeelsorgerInnen oder TrauerbegleiterInnen umfassen.


Informationen über den Trauerprozess

Die HospizmitarbeiterInnen können den Angehörigen Informationen über den normalen Verlauf des Trauerprozesses geben. Dies hilft den Angehörigen zu verstehen, dass Trauer individuell ist und dass es normal ist, verschiedene Phasen der Trauer wie Schock, Verleugnung, Wut, Depression und Akzeptanz durchzugehen. Angehörige sollten auch über die Sterbephasen informiert werden, um die Reaktionen der eigenen Angehörigen einordnen zu können.





Offener Austausch und Gespräche

Der offene Austausch über den Verlust und die Trauer kann den Angehörigen helfen, ihre Gefühle zu verarbeiten. Hospize bieten oft Raum für Gespräche, in denen Angehörige ihre Erfahrungen teilen und Unterstützung von anderen in ähnlichen Situationen erhalten können. Gruppengespräche oder Einzelgespräche mit TrauerbegleiterInnen können angeboten werden.


Erinnerungsarbeit und Rituale

Hospize können den Angehörigen helfen, Erinnerungsarbeit zu leisten und Rituale zu schaffen, um den Verstorbenen zu ehren und ihre Trauer auszudrücken. Dies kann das Erstellen von Erinnerungsalben, das Entzünden von Kerzen, das Schreiben von Abschiedsbriefen oder das Abhalten von Gedenkveranstaltungen umfassen.


Weiterführende Unterstützung

Hospize können den Angehörigen auch Informationen und Empfehlungen für weiterführende Unterstützung in der Trauerarbeit geben. Dies kann die Vermittlung an Trauergruppen, Einzeltherapie oder andere Ressourcen in der Gemeinschaft umfassen, die auf Trauerbewältigung spezialisiert sind.


Individuelle Bedürfnisse und Vorlieben müssen berücksichtigt werden

Die Trauerarbeit im Hospiz ist darauf ausgerichtet, den Angehörigen Unterstützung und Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, um mit dem Verlust umzugehen und einen gesunden Trauerprozess zu durchlaufen. Jeder Trauernde ist einzigartig, und die HospizmitarbeiterInnen bemühen sich, individuelle Bedürfnisse und Vorlieben zu berücksichtigen, um eine angemessene Unterstützung anzubieten.

34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page