Wird eine Impfpflicht in der Pflege kommen?

Die Impfpflicht für verschiedene Berufsgruppen ist derzeit ein viel diskutiertes Thema. Besonders im Vordergrund stehen dabei Berufsgruppen aus dem Gesundheitswesen, so auch das Pflegepersonal. Andere Länder sind diesen Schritt bereits gegangen. US-Präsident Biden hat angekündigt, dass eine Impfpflicht für das Pflegepersonal in Pflegheimen kommen soll.1

Aber auch unsere Nachbarländer ziehen bereits nach. In Frankreich müssen Personen, welche im Krankenhaus oder in der Pflege arbeiten mind. eine Impfung plus negativen Test oder die vollständige Impfimmunisierung vorweisen. Ist dies nicht der Fall, folgt eine Suspendierung ohne Lohnfortzahlung. Das Urteil ist heftig umstritten. Am Wochenende waren erneut zehntausende Menschen auf den Straßen, um dagegen zu demonstrieren.

Auch in Deutschland bleibt es ein heiß diskutiertes Thema. Allerdings spricht man sich hierzulande weiterhin gegen die Impfpflicht aus. So versprach Gesundheitsminister Jens Spahn jüngst, dass es in Deutschland keine Impfpflicht für Ärzte oder Pflegekräfte geben wird. Allerdings sieht Spahn Einschränkungen für ungeimpfte Personen dieser Berufsgruppe als unausweichlich an. Der Kontakt zu schwerstkranken Menschen könnte beispielsweise eingestellt werden. Dies diene als Sicherheitsmaßnahme, um die schlimmen Folgen von Corona in Pflegeheimen nicht noch einmal zu erleben.


Hingegen einer richtigen Impfpflicht spricht sich Spahn allerdings für die Auskunftspflicht zum Impfstatus in bestimmten Berufsgruppen aus. Diese wird in Deutschland kommen. Die Union und die SPD seien sich bereits einig. Die Regel wird in besonders sensiblen Bereichen, wie beispielsweise in Pflegeheimen, Kitas oder Schulten gelten. In Krankenhäusern ist dies nichts neues. Hier darf der Arbeitgeber bereits seit vielen Jahren alle Beschäftigten, welche im direkten Patientenkontakt stehen, nach dem Impfstatus von Infektionskrankheiten fragen. Nun soll dieses Auskunftsrecht auf weitere Bereiche ausgedehnt werden.

Die Frage nach der Impfpflicht verschiedener Berufsgruppen, aber mit Sicherheit auch die nach der Auskunftspflicht, wird ein heiß diskutiertes Thema bleiben. Nicht nur in der Politik, sondern vermutlich in allen Schichten der Gesellschaft und mit Sicherheit ganz besonders im Gesundheitswesen.


Ein Zitat von Gesundheitsminister Spahn bleibt dabei hängen: „Wie wollen Sie einem Angehörigen erklären, dass die Mutter an Covid gestorben ist, weil der Pfleger nicht geimpft war?“


Quellen: Tagesschau, Rheinische Post. Oldenburger Onlinezeitung. Redaktionsnetzwerk Deutschland




10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen